Raps - Gelb, gesund und vielseitig

Der Raps ist nicht nur Genuss für die Augen, sondern bietet den Bienen einen reich gedeckten Tisch sowie Gutes und Gesundes für den Gaumen von Mensch und Tier. Das Rapsspeiseöl ist nach wie vor Nummer eins unter den Speiseölen in Deutschlands Haushalten

  • Herkunft

    Herkunft

    Als Wildpflanze in Europa heimisch, wurde Raps erst im Mittelalter zur Ölgewinnung genutzt. Die Raps-Samen lieferten Lampen- und auch Speiseöl. Sie wurden zu dieser Zeit noch vorwiegend aus Wildpflanzen gesammelt. Gegen Ende des Mittelalters gab es vereinzelt und kleinflächig einen ersten Anbau.

    Man vermutet, dass Raps aus einer natürlichen Kreuzung von Wildkohl mit Rübsen im Mittelmeerraum entstanden ist. Während Rübsen mediterran verbreitet ist, kommt Wildkohl auch an den mediterran-atlantischen Felsküsten bis Helgoland vor.
  • Früchte

    Früchte

    Das einjährige Kraut wird etwa ein bis zwei Meter hoch. Stängel und Blätter sind blau bereift. Die Pflanze verzweigt sich im obere Teil. Dort stehen die gelben, zwittrigen Blüten in Trauben angeordnet. Die Knospen einer Traube blühen von unten nach oben nacheinander auf.

    Die Früchte des Raps sind die für die Familie der Kreuzblütler typischen Schoten. Sie öffnen sich mit zwei Klappen. Die maximal zwanzig Samen sitzen an einer so genannten Scheidewand. Sie sind wenige Millimeter groß, schwarzbraun und rund. Nur etwa die Hälfte der Blüten bildet Schoten.
  • Rapsöl

    Rapsöl

    Rapsöl wirkt entzündungshemmend und hat von den üblichen Speiseölen den niedrigsten Gehalt an gesättigten Fettsäuren. Es ist ein echter Allrounder in der Küche. Es passt sehr gut zu Bohnen- und Kartoffelsalat, Dips, Mayonnaise, aber auch zum Verfeinern von Gemüsegerichten. Übrigens, die auch im Rapsöl enthaltenen mehrfach ungesättigte Fettsäuren senken das Risiko für koronare Herzkrankheiten wie dem Herzinfarkt.
Warp Framework

Blütezeit

Ab April, spätestens im Mai blühen die prächtigen goldgelben Rapsfelder. Reif ist der Raps Ende Juli. Dann findet auch die Ernte statt. Die Nachblüte kann bis August dauern.

UIkit

Gesunder Baustein

Der Rapsanbau selbst ist ein wichtiger Baustein in der Fruchtfolge auf dem Feld. Auch der bei der Ölherstellung entstehende sogenannte Rapskuchen ist kein Abfall, sondern eignet sich hervorragend als Futtermittel für Rinder und Schweine.